Gewächshaus-automation

Wie es funktioniert

Gold Control Logo

Das grüne GOLD

Verlässliche spritzwassergeschütze und jahrelang erprobte Steuerung zum Einsatz einer ambitionierten Indoor Gärtnerei im Bereich.

Visualisierung Gewächshaussteuerung auf verschiedenen Geräten

Erfahren Sie hier im Detail, welche Betriebsszenarien der Gewächshaussteuerung mit GOLD CONTROL möglich sind.

Gewächshaussteuerung – Parameter:

Temperatur

Eine konstante Temperatur im Anzuchtsraum / Growroom ist unabdingbar, denn sie ist einer der Haupteinflussfaktoren für eine ertragreiche Ernte.

Beeinflusst wird die Temperatur durch bestimmte Faktoren wie z. B. die Luftbefeuchtung, die Luftzirkulation, die Absaugung / Zuluft oder auch generell durch das bisher vorhandene Umgebungsklima im Aufstellungsort.

GoldControl ist dazu entwickelt all diese vorhandenen Werte im Blick zu haben und dementsprechend zu reagieren, falls die vom Anwender eingestellten Parameter abweichen.

Gewächshaussteuerung Temperatureinstellungen

Temperatur Einstellungen

Je nach Pflanzphase kann sich die Temperaturvorgabe verändern. GoldControl steuert dementsprechend zielgerichtet alle Heizelemente an, um das Pflanzwachstum bestens zu fördern.

Luftfeuchtigkeit

Mit einem optimalem Verhältnis der Luftfeutigigkeit während jeder Pflanzphase sorgt man für optimales Wachstum und Blüte der Pflanzen und minimiert das Risiko von Schimmel oder Pilzbefall.

Ein zum Gerät passendes Hygrometer ist für die genaue Bestimmung der Luftfeuchtigkeit zuständig. (Mit der Lufttemperatur kann man aus der Luftfeuchtigkeit den Wasserdampfgehalt der Luft bestimmen.)

Im Verlauf von der verschiedenen Wachstumsphasen können sich die Ansprüche der Pflanzen an die Luftfeuchtigkeit verändern. Diese phasenspezifischen Vorgaben lassen sich in der Visualisierung hinterlegen. GoldControl regelt diese dann zuverlässig mithilfe der jeweiligen vorhandenen installierten Systeme wie Luftbefeuchter / Luftentfeuchter / Zu und Abluftsystemen.

Regelung der Luftfeuchtigkeit

Regelung Luftfeuchtigkeit

Beispiel:
Bei einer zu starken Abweichung die der Verwender selbst einstellen kann (z.B. +/-5%) bekommt der Verwender bei Nichteinhaltung eine verschlüsselte SMS vom System. Falls die Luftfeuchtigkeit zum Beispiel trotz Regelung immer noch zu niedrig sein sollte, könnte es z. B. sein, dass sich im Wassertank des Luftbefeuchters kein Wasser mehr befindet. Nach Auffüllen regelt Gold Control entsprechend der gegebenen Vorgaben.

Licht

Egal ob mit Metallhalogenlampe, Natriumdampflampe, Leuchtstoffröhre, Energiesparlampe, PL-L Kompakt-Leuchtstoffröhren, CDM/HCI Lampen oder mit LEDs, der Anbau gelingt nur mit ausreichender Beleuchtung.

Nachdem größere Flächen mehr Energie benötigen, kann der Lichtzyklus anhand der Eingaben vom Verwender sämtliche Lampen gleichzeitig angesteuert werden.

Lichtsteuerung Gewächshaus

Lichtsteuerung Gewächshaus

Tipp:

Auch kann das Licht mittels Lichtbeweger mit Intelli Drive für gleichmäßige Ausleuchtung verwendet werden.

Die Vorteile hierbei sind folgende:

  • vergrößert die Anbaufläche pro Leuchtmittel
  • gleichmäßige Beleuchtung dank Inteli-Drive-Relais
Bodenfeuchtigkeit

Wasser spielt nicht nur eine essentielle physikalische Rolle bei der Fotosynthese einer Pflanze, sondern hilft ihr auch sich optimal mit Energie zu versorgen. Wasser dient der Pflanze als Transportmittel im Stoffwechsel und löst dazu alle notwendigen Nährstoffe und Mineralien aus dem Erdreich.

Die Bodenfeuchtigkeit ist also ein weiterer Parameter, der dazu führt ein gutes und gesundes Pflanzwachstum zu generieren.

Zur Bestimmung der Feuchtigkeit im Inneren des Wurzelwerks einer Pflanze sollte möglichst ein Bodenfeuchtemessgerät eingesetzt werden, da es mit dem bloßem Auge oder auch mit dem Finger an der Oberfläche der Erde kaum zu  bewerten ist, ob die Pflanze gerade optimal versorgt ist.

Abhängig vom Blattwerk, der Größe der Pflanze dem Wurzelwerk und der generellen Topfgröße ist das Giesverhalten anzupassen. Auch entscheidend ist der Entwicklungsstand der Pflanzen, die Jahreszeit und Temperaturbereich in der sich die Pflanzen gerade befinden.

Die Einstellwerte in der GoldControl im Bereich der Bodenfeuchtigkeit sind je nach aktuellem Bedarf variabel und liegen im Bereich zwischen 0 und 100%.

Aufgrund dieser Werte (oder auch generell zeigesteuert) entscheidet die Anlage selbst wann geflutet wird oder die Tropfbewässerung / das Dip System geöffnet und wieder geschlossen wird, damit sich die Bodenfeuchte stetig im optimalen Bereich befindet.

Kein Wasser wird dadurch mehr verschwendet und man kann es beruhigt als unterstützendes System im Urlaub oder während Abwesenheit verwenden.

CO2

Der CO2 Gehalt spielt im Anbau eine immer größere Rolle, dieser kann entweder durch einen CO2 Sensor erfasst werden und dementsprechend von Zeit zu Zeit beschickt werden, oder pauschal zeitgesteuert fungieren.

Vor, während und einige Zeit nach der CO2 Beschickung wird der Luftstrom der Absaugung abgeschaltet, damit die Pflanzen dies optimal aufnehmen können. Während der CO2 Beschickungsvorganges wird das CO2 Ventil bis zum Erreichen des geforderten Wertes (ppm) geöffnet, oder so lange berechnet das Gerät aus den im Menü eingegebenen Werten: CO-Konzentration (ppm), Raumvolumen, CO-Durchfluss am Druckminderer)

Übersicht der Co2-Werte

Übersicht Co2

Falls kein teurer CO2 Sensor vorhanden ist, wäre dies nicht tragisch, denn dadurch wird aufgrund der gegebenen Daten ein guter Näherungswert ausgegeben.

Dateneingabe der Co2 Beschickung

Co2 Beschickung Dateneingabe

Absaugung

Wenn Sie in Ihrer Indoorgärtnerei erfolgreich sein wollen, kommt es auf die perfekten Umweltbedingungen Lichtniveau, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2 Gehalt im Growroom an. Eine wichtige Rolle spielen hier Ab und eventuell Zuluftventilatoren um das perfekte Klima zu erreichen.
Um Angestaute Hitze aus der Growbox herauszubefördern, um Luftfeuchtgkeit zu reduzieren oder um generell Frischluft zur Photosynthese der Pflanzen anzustoßen, wird eine Absaugung bzw. Zuluftventilation benötigt. Auch können sich Gerüche unangenehm verbreiten, daher wird eine Absaugung meistens in Verbindung mit einem Aktivkohlefilter verbaut.
Drehzahlgeregelte Systeme haben hier einen entscheidenden Vorteil, denn viel hilft nicht automatisch viel. Wenn zu viel Feuchtigkeit durch einen großen Abluftventilator aus dem System gezogen wird, kann sich dies negativ auf das Pflanzenwachstum auswirken. Ebenso kann es im System selbst auch mal schnell zu kalt für die Pflanzen werden.
Ein drehzahlgeregeltes System, welches Zu- und Abluft intelligent koppelt und zwischen den Zyklen mit einem Schwenkventilator das C02 im System umwälzt, ist daher das Mittel der Wahl.
Mit GoldControl können Sie hier selbst bestimmen, wie und wann Ihre Pflanzen Frischluft erhalten.

Abluftsteuerung Anzeige

Abluftsteuerung

 

Die Möglichkeiten sind hier vielfältig:


a) Aufgrund des ermittelten CO2 Anteil im System
b) Aufgrund der eigens eingegebene Einsatzzeiten
c) Aufgrund zu hoher Temperaturen im System
d) Aufgrund zu hoher Luftfeuchtigkeit im System

Zuluft

Passiv vs. Aktiv
Wenn in Ihrem Anbaugebiet regelmäßig die Luft abgesaugt wird, entsteht immer Unterdruck im System. Dieser Unterdruck wird oftmals nur durch ein geöffnetes Fenster (passiv) ausgeglichen, durch welches auch Ungeziefer hineinkommen kann und den Anbau gefährden.
Ein guter Gärtner sollte hier gewarnt sein und möglichst mithilfe eines Zuluftventilators (und Fliegengitter) aktiv die Luft im Innenraum ersetzen.
Aktive Zuluft wird ebenso dringend benötigt, wenn die Temperatur im Growroom stetig zu warm wird, oder wenn die Wände durch den entstehenden Unterdruck bei Absaugung zu stark nach innen gedrückt werden.
Diese aktive Zuluft kann ebenso drehzahlgeregelt und leise mit Hilfe der GoldControl vonstatten gehen.

Luftzirkulation

Durch die Luftbewegung werden die Stämme dicker und kräftiger. Ebenso verteilt sich das Eingespeiste CO2 leichter im Anzuchtsraum und jede der Pflanzen wird hier optimal versorgt.

Ventilatorsteuerung

Steuerung Ventilator

GOD Modus
Über den GOD-Modus oder Manuellen Modus ist es beispielsweise möglich, jede einzelne Funktion im Growroom individuell zu schalten, unabhängig der jeweiligen bisher gewählten Parameter.
Dazu betätig man die Taste „GOD“, dieser wirkt sich zeitgleich wie ein Notaustaster aus.

Alle Verbraucher werden abgeschaltet und man kann eigenständig die jeweiligen Funktionen wie Licht, Luftbefeuchter, Ventilation, Heizung, und Abluft ansteuern wie man es möchte und später wieder auf den geregelten Ablauf zurückgreifen.

mögliche Betriebsarten

Betriebsarten

Betriebsmoduswechsel Pflanzphase

Je nach Pflanzphase kann es nötig sein, die Parameter von Beleuchtung Nährstoffzufuhr, Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu ändern.

Wenn eine Änderung nach Ablauf des vorher eingestellten Pflanz-Timers ansteht, kann der Anwender die neuen Parameter in seiner Visualisierung hinterlegen.

Das System arbeitet nun die neuen Informationen zuverlässig ab und meldet auch hier, wenn die nächste und vielleicht letzte Pflanzphase abgeschlossen ist.

Anzeige Laufzeit der aktuellen Phase

Laufzeit aktuelle Phase

Meldung von Beschnitt / Topping

Wenn der Pflanze mehr Licht zur Verfügung steht, kann diese mehr Photosynthese betreiben. Dazu zwingt man die Pflanze das Wachstum in die Breite zu verlagern, damit sie sich weiter verzweigt, um alles Licht bestmöglich zu nutzen.

Dazu toppt (beschneidet) man sie.

Gern auch mehrfach oder beschwert / knickt einige Zweige, damit auch diese an das nötige Licht herankommen.

Nach geeigneter Anwuchszeit, stellt sich der Anwender dazu einen Timer, um an diesen notwendigen Schritt erinnert zu werden. Natürlich würde diese Meldung wieder verschlüsselt gesendet werden.

Meldung Filterwechsel

Jeder Filter hat eine maximale und minimale Laufleistungszeit. Diese Zeit kann bei Einsatz eines neuen Filters im System eingepflegt werden. Demnach erhält der Anwender je nach eingestellter Vorlaufzeit, den Hinweis den Filter erneut zu bestellen und auszutauschen.

Filteraustauschmeldung:

Auch hier erhält der Anwender eine SMS. Die Meldung ist wie immer verschlüsselt. 

Anzeige Filterlaufzeit

Anzeige mit Informationen zur Filterlaufzeit

Meldung Düngung

In gewissen vorgegebenen zeitlichen Abschnitten erfolgt die Düngung der Pflanzen. Diese Zeiten kann man in der Regel in dem jeweiligen Beipackzettel vorfinden und das System damit füttern.

Mit der SMS Funktion wird ein Düngen der Pflanzen nicht mehr vergessen und man kann sich getrost darauf verlassen.

So könnte die Visualisierung Ihrer Gewächshaussteuerung aussehen

Anwendungsbeispiel Gold Control Steuerung

Sie möchten alle Abbläufe in Ihrem Gewächshaus jederzeit im Blick haben?

 

Die Visualisierung von Schwertfirm bietet für Ihre automatische Steuerung, eine Übersicht aller Prozesse in Echtzeit.

Eine Darstellung ist auf unterschiedlichen Geräten möglich.

ALLES JEDER ZEIT AUF EINEN BLICK

Werte: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2

Gewächshaussteuerung Temperatureinstellungen

Eine konstante Temperatur und Luftfeuchtigket im Anzuchtsraum / Growroom ist unabdingbar, denn sie ist einer der Haupteinflussfaktoren für eine ertragreiche Ernte.

Im Verlauf von der verschiedenen Wachstumsphasen können sich die Ansprüche der Pflanzen an die Luftfeuchtigkeit und Temperatur verändern. Diese phasenspezifischen Vorgaben lassen sich in der Visualisierung hinterlegen.

GoldControl regelt diese dann zuverlässig mithilfe der jeweiligen vorhandenen installierten Systeme wie Luftbefeuchter / Luftentfeuchter / Zu und Abluftsystemen.

Beeinflusst wird die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit durch bestimmte Faktoren wie z. B. die Luftzirkulation, die Absaugung / Zuluft oder auch generell durch das bisher vorhandene Umgebungsklima im Aufstellungsort.

Betriebsarten – Übersicht

mögliche Betriebsarten

Hier wird in der Visualisierung sofort ersichtlich welche Betriebsarten gerade angesteuert sind.

Über den GOD-Modus oder manuellen Modus ist es beispielsweise möglich, jede einzelne Funktion im Growroom individuell zu schalten.

Dies geschieht unabhängig von den jeweiligen bisher gewählten Parameter.

Grüne Energie Icon

Bereit für mehr Ertrag, ohne große Anstrengung?